Menü

Menschenrechte durchsetzen

Vor über 70 Jahre wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet, welche als Grundpfeiler des internationalen Menschenrechtsschutzsystems gilt. Die UN arbeiten seitdem an seiner Durchsetzung. Mit welchen Mitteln und mit welchem Erfolg?

Nachrichten


  • Bemalte Wand von einem Mädchen im Nikab was den Anschauenden ansieht.

    Ziel 30 Prozent – Politische Teilhabe von Frauen in Jemen

    Die jemenitische nationale Dialogkonferenz legte 2015 fest, dass 30 Prozent der öffentlichen Funktionen von Frauen zu besetzen sind. Fünf Kriegsjahre später tragen Frauen Verantwortung für die Zivilbevölkerung, während Männer die Zukunft des Landes verhandeln. mehr

  • Ein Menschenrecht auf Abtreibung? Konfliktstoff für die Vereinten Nationen

    Zehntausende Menschen gehen seit Ende Oktober in Polen fast täglich auf die Straßen, um gegen das faktische Abtreibungsverbot durch ein Urteil des Verfassungsgerichts vom 22. Oktober 2020 zu demonstrieren. Doch nicht nur dort werden die Rechte der Frauen durch restriktive Gesetze beschränkt. mehr

  • Staatenlos, schutzlos, rechtlos

    Sie können nicht zur Schule gehen, arbeiten, reisen oder heiraten. Sie haben kein Recht zu wählen, den Führerschein zu machen oder zum Arzt zu gehen. Staatenlose sind vom gesellschaftlichen und politischen Leben ausgeschlossen. Für viele unsichtbar, gibt es weltweit immer noch Millionen Staatenlose. mehr

  • Geflüchtete aus Libyen an der ägyptisch-libyschen Grenze werden vom UNHCR mit Lebensmitteln versorgt.

    UNHCR: Akteur der Flüchtlingshilfe oder Teil des Euro-Afrikanischen Migrationsregimes?

    Zurecht gilt das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) als Garant für den Schutz von Geflüchteten weltweit. 2019 war das UNHCR für 86,5 Millionen Menschen zuständig – bei chronischer Unterfinanzierung der Organisation. Doch welche Rolle spielt sie in der umstrittenen EU-Migrationspolitik? mehr

Veranstaltungen

  • Fachtagung: Menschenrechtsschutz und die SDGs der Vereinten Nationen

    11:00h – 16:30h
    Darmstadt | Online

    Die Schader-Stiftung, die DGVN und der DVPW laden zu einer gemeinsamen Tagung im hybriden Format am 04. Dezember ein, welche aus unterschiedlichen Perspektiven die Chancen und Grenzen der SGDs hinsichtlich des Menschenrechtsschutzes untersucht und diskutiert. mehr

Publikationen

Debattenblog

UN-Debatte

Corona-Krise, das Verhältnis von Klimawandel und Sicherheit, die Herausforderungen durch die digitale Transformation: Auf dem Debattenblog greift die DGVN aktuelle Themen rund um die Vereinten Nationen auf und lädt zur Debatte. MEHR