• menschenrechte-durchsetzen.de

    Menschenrechte: Materialien für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen

    (c) Birgit Betzelt/DIMR

    Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat jüngst Materialien für die Menschen- rechtsbildung von Jugendlichen und Erwachsenen veröffentlicht. "Menschenrechtsbildung ist grundlegend für die Verwirklichung der Menschenrechte, weltweit und im eigenen Land: Durch Wissensvermittlung, Sensibilisierung und Aufzeigen von Handlungsoptionen werden Menschen darin bestärkt, sich für Menschenrechte einzusetzen", erklärte Sandra Reitz, Leiterin der Abteilung Menschenrechtsbildung anlässlich der Veröffentlichung.

    Weiterlesen

  • Konflikte & Brennpunkte

    Jean-Pierre Bemba wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit für schuldig gesprochen

    Ein MINUSCA-Soldat in der Zentralafrikanischen Republik

    Der Kongolese Jean-Pierre Bemba wurde vom Internationalen Strafgerichtshof für die Gewalt seiner MLC-Truppen in der Zentralafrikanischen Republik in den Jahren 2002 und 2003 verurteilt. Das Urteil ist in zweierlei Hinsicht von besonderer Bedeutung.

     

    Weiterlesen

  • menschl-entw-staerken.de

    Platz für alle? Gleichberechtigung im öffentlichen Raum

    © UN Women: Violence must end.

    Silvester in Köln wurde sie sichtbar. Sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum. In vielen Ländern erreicht sie nicht die Schlagzeilen, aber den Alltag vieler Frauen. Sei es auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Wasserstellen, in Parks – vielerorts fühlen sich Mädchen und Frauen nicht sicher vor sexualisierter Gewalt. Dabei ist ihr einziges „Vergehen“: Sie bewegen sich im öffentlichen Raum. Das Gesicht der Gewalt ist vielseitig: verbale Belästigungen zählen genauso dazu wie körperliches Bedrängen, Vergewaltigungen bis hin zu Femiziden, der Ermordung von Frauen aufgrund ihrer Geschlechtzugehörigkeit.

    Weiterlesen

  • Flucht und Asyl

    UN-Kritik am europäischen Umgang mit Geflüchteten

    Aus aktuellem Anlass wird das Internetportal der DGVN „menschenrechte-durchsetzen.de“ um eine weitere Themenseite zu Flucht, Migration und zum Menschenrecht auf Asyl ergänzt.

    Angesichts der sich rapide verschlechternden Situation von Geflüchteten an europäischen Grenzen kritisieren die Vereinten Nationen europäische Ansätze im Umgang mit dem Zuzug von Flüchtlingen. Dabei spielt auch das Konzept der „sicheren Herkunftsstaaten“ eine Rolle. Menschen aus Ländern, die in diese Kategorie eingestuft werden, drohen im Asylverfahren ihre Individualrechte auf Kosten beschleunigter Verfahren zu verlieren.

    Weiterlesen

  • Konflikte & Brennpunkte

    Kriegsverbrecher Karadžić zu 40 Jahren Haft verurteilt

    Radovan Karadzic, Führer der bosnischen Serben, während einer Pressekonferenz 1993.

    Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien hat den politischen Führer der bosnischen Serben während des Bosnienkrieges in zehn von elf Anklagepunkten schuldig gesprochen. Karadžić wurde auch für den Völkermord in Srebrenica im Jahre 1995 verurteilt.

    Weiterlesen

  • UN-Aktuell

    Drogenbekämpfung: Keinen Krieg führen, sondern die Menschenrechte achten

    Klatschmohnfeld, ein Mann hält eine Fruchtkapsel in die Kamera

    „Die Option einer künftigen Drogenpolitik besteht nicht darin, zwischen einer ‚militarisierten‘ Strafverfolgung von Drogendelikten einerseits und der Legalisierung von Drogen zu nicht-medizinischen Zwecken andererseits zu wählen, sondern darin, Gesundheit und Wohlergehen ins Zentrum der Drogenpolitik zu stellen …“ Davon ist Werner Sipp, der Präsident des Internationalen Suchtkontrollrates, überzeugt. Der „International Narcotics Control Board“ hat das Thema „Gesundheit und Wohlergehen der Menschheit“ zum Thema seines gerade erschienenen „Berichts 2015“ gemacht.

    Weiterlesen

  • Weitere Nachrichten im Archiv

Spenden

Spendendose mit dem Logo der DGVN

Unterstützen Sie die DGVN!
Ihre Spende für unsere UN-Arbeit!

Was will "menschenrechte-durchsetzen.de"?

Menschenrechte gelten als höchstes Gut der Menschheit. Um die Menschenrechte weltweit zu schützen und durchzusetzen haben die Vereinten Nationen ein umfangreiches Menschenrechtsschutzsystem gebildet. Lesen Sie hier das Leitbild dieses Webportals.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Foto: Eleanor Roosevelt hält die AEMR © UN Photo
Eleanor Roosevelt hält die AEMR © UN Photo

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) wurde am 10. Dezember 1948 von der UN-Generalversammlung als Resolution 217 A (III) verabschiedet. Sie beschreibt in 30 Artikeln fundamentale Menschenrechte, deren Umsetzung angestrebt werden soll. Die Erklärung gilt bis heute als eines der wichtigsten Menschenrechtsdokumente.
Mehr Informationen zu den Inhalten und der Bedeutung der AEMR finden Sie hier
.

UN-Basis-Info "Menschenrechte"

Cover der Basisinformation 40: "Menschenrechte und die Vereinten Nationen"
Cover der Basisinformation 40: "Menschenrechte und die Vereinten Nationen"

Menschenrechte und Vereinten Nationen - Die Ausgabe der UN Basis- Informationen vermittelt grundlegendes Wissen. Ein kompakter Überblick über alle Menschenrechte sowie Geschichte, Instrumente und Akteure im Menschenrechtsbereich  auf internationaler Ebene.

interaktive Version

Druckfassung

Bestellen der Druckfassung

WissensWerte: Menschenrechte

Screenshot aus dem Video "WissensWerte: Menschenrechte".
Screenshot aus dem Video "WissensWerte: Menschenrechte".

Was sind eigentlich Menschenrechte? Wer ist für ihren Schutz verantwortlich und gelten sie wirklich für alle Menschen?

Hier gelangen Sie zum Video "WissenWerte: Menschrechte".

Handbuch der Menschenrechtsarbeit

Edition 2014 / 2015

Das Handbuch der Menschenrechtsarbeit, das nach Aktualisierungen nun in siebter und überarbeiteter Auflage vorliegt, liefert eine Orientierung und einen Überblick über die Vielzahl der Institutionen und Organisationen des nationalen und internationalen Menschenrechtsschutz-systems. 

Hier finden Sie mehr Informationen zum Handbuch sowie den Link zu den einzelnen Kapiteln und dem Handbuch in voller Länge. --> weiter

Ein Logo für die Menschenrechte

Flyer der Initiative "Ein Logo für Menschenrechte".
Flyer der Initiative "Ein Logo für Menschenrechte".

Seit September 2011 gibt es auch ein Logo für Menschenrechte, basierend auf der Darstellung einer Hand und eines Vogels.

Lesen Sie hier mehr über das Logo --> weiter

DGVN Newsletter

Regelmäßig erscheinender E-Mail-Newsletter, der über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Vereinte Nationen, die neuesten Artikel unserer Themenportale und Veranstaltungen der DGVN berichtet.