Handbuch der Menschenrechtsarbeit

Das Handbuch der Menschenrechtsarbeit (c) Forum Menschenrechte, Friedrich-Ebert Stiftung

1996, drei Jahre nach der Wiener Weltkonferenz für Menschenrechte, erschien die erste Auflage des Handbuches der Menschenrechtsarbeit, herausgegeben von Pia Bungarten und Ute Koczy. Nachdem das Handbuch mit verschiedenen HerausgeberInnen aktualisiert und ergänzt wurde, legen die aktuellen Herausgeber, Felix Kirchmeier (Friedrich-Ebert-Stiftung) und Michael Krennerich (FORUM MENSCHENRECHTE) nach erneuter Aktualisierung und mit neuen Akzenten die siebte Auflage vor.

Das Handbuch der Menschenrechtsarbeit liefert interessierten LeserInnen eine Orientierung und einen Überblick über die Vielzahl der Institutionen und Organisationen des nationalen und internationalen Menschenrechtsschutzsystems. Auf nationaler Ebene wird das FORUM MENSCHENRECHTE und seine Mitglieder vorgestellt. Auch die nationale Menschenrechtsinstitution, das Deutschen Instituts für Menschenrechte, wird vorgestellt. Außerdem widmet sich das Handbuch der Frage, wer im Bundestag und in der Bundesregierung für Menschenrechte zuständig ist. Darüber hinaus liefern einzelne Kapitel Einblicke in die Menschenrechtsarbeit in Europa und der Vereinten Nationen sowie in außereuropäische regionale Menschenrechtsschutzregime.  

Die einzelnen Kapitel, wie auch das gesamte Handbuch, stehen hier zum freien Download zur Verfügung --> Weiter