Der Dritte Ausschuss der UN-Generalversammlung

Die Generalversammlung hat sechs themengebundene Hauptausschüsse, die jedes Jahr von Anfang Oktober bis Ende November zeitgleich mit der Generalversammlung selbst  tagen. Der Dritte Ausschuss ist für soziale, humanitäre und kulturelle Fragen zuständig. Jeder UN-Mitgliedsstaat darf einen Vertreter in den Ausschuss entsenden, in dem die Themen der Generalversammlung im Vorfeld besprochen und Resolutionsentwürfe für die Generalversammlung erarbeitet werden. Der Präsident der GA übergibt dem 3. Ausschuss zu Beginn die Themen mit Menschenrechtsbezug.

Alle menschenrechtlichen und humanitären Themen, mit denen sich die Generalversammlung beschäftigt, werden also in diesem Ausschuss diskutiert und vorbereitet. Je nach Thema werden dabei zumeist hochrangige Mitarbeiter anderer UN-Organe hinzugezogen; als im Oktober 2012 die Rechte von Kindern diskutiert wurden, waren beispielsweise u.a. der Geschäftsführer von UNICEF, die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs für Kinder in bewaffneten Konflikten und die Sonderberichterstatterin über den Verkauf von Kindern, die Kinderprostitution und die Kinderpornografie anwesend und stellten dem Ausschuss ihre Expertise zur Verfügung. In Bezug auf soziale Themen ist der Dritte Ausschuss somit ein wichtiges Organ der UN. In der kommenden Sitzung im Oktober und November 2013 wird es voraussichtlich u.a. um die Förderung von Frauen, die Rechte von Kindern und Rassismus gehen.

Weitere Informationen zur Generalversammlung